Silke Nowak – NOCTURNA Die tödliche Schrift

An einer Bushaltestelle mitten in der Altstadt von Ravensburg wird ein neugeborenes Kind ausgesetzt. Es liegt in einem Weidenkorb und ist halb erfroren. Die Polizei sucht mit Hochdruck nach Hinweisen auf die Identität des Säuglings, doch alle Spuren führen ins Nichts. Privatdetektivin Ruby Fuchs bekommt Besuch von einer geheimnisvollen Fremden, die sich Madame de Rochat nennt. Sie behauptet, das Kind sei Teil einer Prophezeiung aus dem 16. Jahrhundert, der sogenannten Nocturna des Nostradamus. Der Prophet habe dort vier Morde vorhergesehen – und der erste habe sich bereits ereignet. Die Polizei hält sie für verrückt. Daher bittet Madame de Rochat die Detektei Fuchs & Bentwood, den nächsten Mord zu verhindern. Doch auch Ruby lehnt den Auftrag ab, weil ihr die Frau nicht geheuer ist. Als dann aber der zweite Mord wie angekündigt stattfindet und Nummer drei bedrohlich naherückt, gibt es keine Wahl mehr. Ruby und ihr Kollege John stecken bereits mitten in einer Geschichte, die sich nicht erfüllen darf. Wie wahnsinnig ist die Idee einer tödlichen Schrift wirklich?

Zum Buch bei Amazon

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *