Jan P. Zille – Toter Nachbar Guter Nachbar

Nach feierlicher Eröffnung der Universität Gessen wird der kleine Bezirk Innerfelden von Studenten aus allen Landesteilen überschwemmt.

Von Beschaulichkeit und Ruhe keine Spur mehr. Alteingesessene Bürger protestieren, Widerstand formiert und organisiert sich. Haut ab ihr Störenfriede oder wir bringen euch um!

Gesagt, getan. Studenten werden aus ihren Behausungen geprügelt und in andere Stadtbezirke vertrieben, ein halbes Dutzend von ihnen ermordet. Es sieht stets aus wie Selbstmord.

15 Jahre später tritt der alte Kripochef Paul Rauter in den Ruhestand. Sein Nachfolger als Leiter der Gruppe Mord ist unmotiviert und ermittlungstechnisch unerfahren.

Damit ist die Zeit für den von langer Hand geplanten Vergeltungsschlag gekommen: Ehemalige Opfer drehen nun den Spieß um. Auge um Auge, Zahn um Zahn.

Von Mordtag zu Mordtag. Samstag ist Lottotag, Sonntag ist Mordtag.

(Preisreduziert am 25. und 26. Mai)

Zum Buch bei Amazon

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *