Jan P. Zille – Toter Nachbar Guter Nachbar

Hunderte junge Menschen siedeln sich nach der feierlichen Uni-Eröffnung rund um den Campus an. Vielen Ortsansässigen passt das nicht – sie wollen ihre Ruhe haben. Als sich das Studentenvolk nicht vertreiben lässt, greifen sie zu Gewalt:

Die jungen Störenfriede sind sich ihres Lebens nicht mehr sicher: Ein Student nach dem anderen wird aus seiner Behausung geprügelt, schließlich schrecken die Eingeborenen selbst vor Tötungsdelikten nicht zurück: Es sieht stets aus wie Selbstmord …

Zeitsprung: 15 Jahre später tritt der alte Kripochef Paul Rauter in den Ruhestand. Sein Nachfolger ist unmotiviert und ermittlungstechnisch unerfahren. Damit ist die Zeit für den von langer Hand geplanten Vergeltungsschlag gekommen:

Ehemalige Opfer und deren Angehörige drehen den Spieß um. Vor 15 Jahren gab es keine Selbstmorde, es war immer Mord. Die Zeit ist reif für Rache: Täter von damals werden nun zu Opfern. Auge um Auge, Zahn um Zahn.

Von Mordtag zu Mordtag. Samstag ist Lottotag, Sonntag ist Mordtag.

(E-Book 0,99 € statt 2,99 € – preisreduziert am Sa. 15. Dez. und So. 16. Dez.)

Zum Buch bei Amazon

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *