Helmut Saiger: Warum Unvollkommenheit überlegen ist

Helmut Saiger stellt anhand vieler praktischer Beispiele die These auf, dass sich der Mensch so wenig ändern kann, weil er schon gelungen ist. Er hinterfragt den zunehmenden Zwang zur Selbstoptimierung (Gesundheit, Beruf, Partnerschaft …) und ermutigt dazu, mehr zu sich selbst und seiner scheinbaren Unvollkommenheit zu stehen. Die Argumente dazu liefert das Buch.

Zum Buch bei Amazon

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *